Kontakt | Rechtlicher Hinweis

Krankenkasse wechseln:

Kündigung der Grundversicherung

Per Ende des Jahres (31. Dezember)
Die neuen gültigen Prämien für das Folgejahr muss Ihnen die Krankenkasse zwei Monate im Voraus melden, also auf Ende Oktober. Unabhängig davon, ob die neue Prämie höher, tiefer oder gleich bleibt, können Sie bis Ende November kündigen. Achten Sie darauf, dass das Kündigungsschreiben spätestens am 30. November bei der Krankenkasse eintrifft. Bei einigen Krankenkassen landet das Kündigungsschreiben im Postfach. Als Eingangsdatum gilt dann das Datum, an dem die Krankenkasse das Postfach leert. Wir empfehlen, die Kündigungs bereits anfangs November eingeschrieben zuzustellen.

Per Mitte des Jahres (30. Juni)
Unterjährige Kündigung ist für die Kunden möglich, welche die Minimalfranchise gewählt haben (Kinder 0 Franken, Jugendliche und Erwachsene 300 Franken). Zudem gilt die Kündigungsmöglichkeit per Mitte Jahr nur für Kunden die eine traditionelle Versicherung abgeschlossen haben (ohne HMO- oder Hausarztmodell, etc.). In diesem Fall gilt eine 3-monatige Kündigungsfrist. Das heisst, dass das Kündigungsschreiben spätestens per 31. März bei der Krankenkasse eintreffen muss.

Franchise ändern
Wer seine Franchise ändern will, kann das per eingeschriebenen Brief, welcher spätestens am 30. November bei der Krankenkassen eintreffen muss, machen. 

Kündigung der Zusatzversicherungen

Bei den Zusatzversicherungen gelten andere Kündigungsfristen als in der Grundversicherung (wie oben erwähnt). Aufgrund der unterschiedlichen Fristen müssen Grund- und Zusatzversicherungen separat betrachtet werden. Falls die Krankenkasse die Prämien für die Zusatzversicherungen im Folgejahr nicht erhöht, gilt eine Kündigungsfrist von 3 Monaten, das heisst bis spätestens 30. September auf Ende Jahr. Bei einigen Krankenkassen gilt eine 6-monatige Kündigungsfrist oder der Vertrag wurde für mehrere Jahren abgeschlossen.  Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse. Bei Prämienerhöhungen können Sie je nach Krankenkasse innert 25 - 30 Tagen nach Ankündigung der Prämienerhöhung, oder per Ende Jahr, kündigen. 

Achtung:
Bevor Sie aber das Kündigungsschreiben losschicken, stellen Sie bei der neuen Krankenkasse einen Antrag (falls diese Deckung bei einer anderen Krankenkasse versichert werden soll).  Erst wenn Sie die schriftliche Bestätigung für die Aufnahme in die gewünschte Zusatzversicherung der neuen Krankenkasse erhalten haben, sollten Sie das Kündigungsschreiben der Post übergeben. Wir empfehlen Ihnen, dies rechtzeitig in die Wege zu leiten, da die Verarbeitung der Anträge einige Wochen in Anspruch nehmen kann. 

Wer vor der Kündigung bei der aktuellen Krankenkasse keine Bestätigung einer neuen Krankenkasse besitzt, riskiert die Zusatzversicherung zu verlieren. Die Krankenkassen können Antragssteller aufgrund der Gesundheitsfragen ablehnen.  Falls Sie Zeit zwischen Kündigung und Aufnahme knapp wird, nehmen Sie mit der neuen Krankenkasse Kontakt auf. Verlangen Sie eine schnelle Bearbeitung und Entscheidung des Antrages. Sobald Sie die schriftliche Antwort erhalten haben, können Sie die bisherige Versicherung kündigen. Weisen Sie im Kündigungsschreiben klar darauf hin, welche Zusatzversicherung Sie auflösen wollen und verlangen Sie eine entsprechende Bestätigung.

Jetzt vergleichen und wechseln